Qualität und Geschmack aus dem Werra-Meißner-Land:

DLG prämiert Pils und Weizen der Eschweger Klosterbrauerei erneut mit Gold

dlg-13 Die Eschweger Klosterbrauerei überzeugt in der international führenden Qualitätsprüfung für Biere und Biermischgetränke – Umfangreiches Expertenurteil attestiert hohen Genusswert

(DLG). Langzeittest bestanden. Über drei Monate haben die Bier-Experten des Testzentrums Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) Biere aus acht Nationen unter die Qualitätslupe genommen. Überprüft wurden Qualitätskriterien wie Schaumstabilität, Sortengeschmack und Reinheit der Biere. Die Eschweger Klosterbrauerei GmbH aus Eschwege konnte mit ihren Bieren in dem weltweit anspruchsvollsten Test überzeugen und wurde mit zwei Gold-Medaillen für beste Qualität und höchsten Genuss ausgezeichnet.

Wie steht es um die Qualität der Biere, die nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut werden? Die Prüfung der DLG gibt darauf jährlich eine Antwort. Mit 800 getesteten Bieren ist sie Qualitätsbarometer und die führende Instanz, wenn es um ausgezeichneten Bier-Genuss geht: Jedes Bier muss einen Testmarathon im Labor und in mehreren Verkostungen bestehen. In allen wichtigen Qualitätskriterien werden die Biere und Biermischgetränke dabei von den Experten des DLG-Testzentrums Lebensmittel unter verbraucherrelevanten Aspekten beurteilt.

„Die DLG-prämierten Biere stehen für höchste Braukunst und sind ein ‚Genuss-Erlebnis’ auf Spitzenniveau. Das garantieren die aktuellen und wissenschaftlich abgesicherten Prüfmethoden der DLG", unterstreicht Thomas Burkhardt, DLG-Testzentrum Lebensmittel, die hohe Aussagekraft der Qualitätsprüfung und der DLG-Prämierungen. „Mit der erzielten Auszeichnung dokumentiert das Unternehmen, dass es zu den Qualitätsführern unter den Brauereien zählt.“

Die DLG testet die Biere mit Hilfe eines differenzierten Prüfschemas, das sowohl die Produktsicherheit als auch den Genusswert der Produkte bewertet. Getestete Produkte, die die hohen DLG-Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung „DLG-prämiert“ in Gold, Silber oder Bronze.

Was die Fans der Biere aus dem Hause der Eschweger Klosterbrauerei schon lange wussten, haben die Prüfungen durch Experten auch in diesem Jahr wieder bestätigt: Eschweger Klosterbräu Pils und Jacobinus Hefe Weizen wurden für ihre hervorragende Qualität vom Testzentrum für Lebensmittel der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) mit dem Goldenen DLG-Preis 2013 ausgezeichnet. Das DLG-Testzentrum ist führend in der Qualitätsbewertung von Lebensmitteln.

Eschweger Klosterbräu Pils hat die Prüfer mit seiner ausgeglichenen Bittere, dem vollen, frischen Hopfenaroma, der hervorragenden Reinheit im Geschmack sowie seiner Spritzigkeit voll überzeugt. Jacobinus Hefe-Weizen hat in allen Punkten mit seinem unvergleichlich reinen und milden Aroma der Weizenbierhefe, der knapp gehaltenen Bitterstoffmenge, dem angenehmen Kohlensäuregehalt und der stabilen Geschmacksstabilität begeistert.

Was die Prüfer der DLG überzeugt hat, soll in erster Linie hier schmecken. Jede Region hat ihre Eigenheiten und verschiedene Bedürfnisse. Die Deutsche Bierlandschaft ist vielfältig und geprägt von individuellen Geschmäckern, welche unbedingt erhalten bleiben müssen und nicht vereinheitlicht werden dürfen. Nicht nur irgendein Bier irgendwohin liefern sondern ein Bier von hervorragender Qualität, speziell nach dem Geschmack der Menschen der Region, mit Braugerste der heimischen Landwirte zu brauen, dies ist die Philosophie der Eschweger Klosterbrauerei.

Das richtige Gespür bei der Auswahl der Zutaten, zu wissen, von wem man besonders gute Rohstoffe einkaufen kann, kompetente Bierbrauer, die ihr Handwerk gelernt haben und lieben, machen letztendlich den großen Unterschied der Biere und lassen Brauereien wie die Eschweger Klosterbrauerei als Sieger dastehen. Schließlich schneidet nicht jeder bei diesen Tests gut ab und viele Brauereien stellen sich diesen erst gar nicht. Die Eschweger Klosterbrauerei stellt sich jedes Jahr den Prüfungen der DLG und erhält regelmäßig Auszeichnungen, welche die hochwertige gleich bleibende Qualität der Biere aus der Privatbrauerei bestätigen.

Infos zur Historie der Auszeichnungen: Seit 1975 reicht die Eschweger Klosterbrauerei ihre Biere zu Testzwecken bei der DLG ein. Jacobinus Hefe Weizen wurde im Jahr 2000 neu gebraut und wurde seit dem regelmäßig ausgezeichnet. 2011 wurde der Eschweger Klosterbrauerei der Bundesehrenpreis in Berlin verliehen, dies ist die höchste Qualitätsauszeichnung für Nahrungs- und Genussmittel in Deutschland. Der „Preis der Besten in Gold“ wurde Der Eschweger Klosterbrauerei im Herbst 2011 verliehen. Diese Auszeichnung erhalten nur die Brauereien, die über Jahre sehr gute Qualität abliefern.